Chronik der Jugendgruppe

Ein Blick in die Geschichte der Jungen Briefmarkenfreunde Gelsenkirchen-Mitte

Wiedergegründet wird bei den Briefmarkenfreunden Stadt – Mitte die Jugendgruppe, die wegen eines fehlenden Leiters vor einiger Zeit eingestellt werden mußte. Jetzt haben die Briefmarkenfreunde in Wilhelm Nickel einen Mann gefunden, der sich der Jugendgruppe widmen will. Nickel war vor seinem Rückzug nach Gelsenkirchen zehn Jahre lang Jugendgruppenleiter in Wattenscheid. Nickel wird beim ersten Tauschabend der Gelsenkirchener Jugendgruppe am 15. März, 17 – 19 Uhr, im DGB-Haus der Jugend, Gabelsbergerstr. zur Einführung über das Thema „Wie sammelt man Briefmarken?“ sprechen. Die Jugendlichen (10 – 18 Jahre) treffen sich an jedem 1. und 3. Montag im Monat von 17 – 19 Uhr im DGB-Jugendheim.

6. März 1976, Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ)

Und so ist es bis heute geblieben. Wie im März 1976 so treffen sich auch heute noch jeden 1. und 3. Montag Jugendliche im DGB-Haus der Jugend, um sich ihrem Hobby, dem Sammeln und Zusammentragen von Briefmarken zu widmen. Darum gilt unser besonderes Dankeschön dem DGB-Haus der Jugend in der Gelsenkirchener Innenstadt, das uns seit 1976 ein zuhause gab.

Als die „Gelsenkirchener Briefmarkenfreunde von 1967“ im September 1976 eine Briefmarkenausstellung durchführten, waren die ersten Jugendlichen mit einem Werbestand vertreten. Auch wurde eine Jugendklasse mit 22 Sammlungen der Seniorenklasse angeschlossen.

Nachfolgend einige Höhepunkte aus der Jugendgruppengeschichte:

Februar 1978: Beim 5. Großtauschtag der „Gelsenkirchener Briefmarkenfreunde von 1967“ im Hans-Sachs-Haus war die Jugendgruppe mit einem Informationsstand vertreten.

Großer Besucherandrang beim Großtauschtag. Die Jugendgruppe war erstmals mit einem Infostand vertreten.

September 1979: Die erste Gruppenfahrt zu einer Nationalen Briefmarkenausstellung junger Philatelisten in Leverkusen.

April 1980: Zum ersten Mal führen die „Jungen Briefmarkenfreunde Gelsenkirchen-Mitte“ am „Tag der Jungen Briefmarkenfreunde“ – ein bundesweiter Aktionstag der Deutschen Philatelistenjugend – eine öffentliche Veranstaltung im Revierpark Nienhausen durch.

August 1980: Beteiligung beim 7. Großtauschtag „Gelsenkirchener Briefmarkenfreunde von 1967“ im Hans-Sachs-Haus.

Dezember 1980: Am 9. Dezember beschließt die Jugendring-Vollversammlung die Aufnahme der „Jungen Briefmarkenfreunde Gelsenkirchen-Mitte“ in den Stadtjugendring.

April 1981: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark Nienhausen.

Mai 1981: Gruppenfahrt zur Naposta in Stuttgart.

November 1981: Teilnahme der Jugendgruppe am 1. Postseminar „rund um den Brief“ in der Hauptpost Gelsenkirchen.

Februar 1982: Briefmarkenschau, Großtauschtag und Regionalgespräch für Jugendgruppenleiter des LR NRW der DPHJ e.V. im Hans-Sachs-Haus.

April 1982: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark Nienhausen.

Mai 1982: Gruppenfahrt zur Rhein-Ruhr-Posta in Dortmund.

Oktober 1982: Studien- und Begegnungsfahrt nach Berlin. Aus dem Programm: Begegnungsabende mit einer Berliner Jugendgruppe. Besichtigungen Berliner Sehenswürdigkeiten.

Februar 1983: Beteiligung an Briefmarkenschau und Großtauschtag im Hans-Sachs-Haus sowie Gruppenfahrt zur Najubria in Rodenberg.

April 1983: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark Nienhausen.

Februar 1984: Beteiligung am Großtauschtag im Hans-Sachs-Haus.

April 1984: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark Nienhausen.

April 1985: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark Nienhausen.

August 1985: Gruppenfahrt über fünf Tage zur Naposta in Hamburg.

November 1985: Schlussveranstaltung des Jugendrings zum „Internationalen Jahr der Jugend“ in der Gesamtschule Berger Feld (Gelsenkirchen-Erle).

April 1986: Vom 26. bis 27. April feierte die Jugendgruppe ihr 10-Jähriges Bestehen mit ihrer 1. Jugend-Briefmarkenausstellung im Revierpark Nienhausen. Neben Quiz, Tombola, Briefmarkentausch und Infostand gab es ein Sonderpostamt, das einen Stempel mit Sulky und Galopper zeigte. Der Höhepunkt war eine Postbeförderung mit Sulky. Alle Belege, die mit Sulky befördert wurden, bekamen einen grünen Beistempel.

Sonderbeleg zum 10-Jähriges Bestehen.Bestehen der Jugendgruppe.

Februar 1987: Beteiligung am Großtauschtag im Hans-Sachs-Haus.

April 1987: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark Nienhausen.

Oktober 1987: Studienfahrt nach München. Auf dem Programm standen: Stadtführung, Besichtigung des Olympiageländes und des BMW Museums, das Deutsche Museum, das Bavaria Filmgelände in Geiselgasteig, das Konzentrationslager in Dachau.

April 1988: Gruppenfahrt zur Briefmarken-Messe in Essen.

Mai 1988: Gruppenfahrt zur Deutsch-Bulgarisch-Polnischen Jugend-Briefmarkenausstellung in Lüdenscheid.

April 1989: Gruppenfahrt zur Rhein-Ruhr-Posta in Solingen.

April 1990: Gruppenfahrt zur Rhein-Ruhr-Posta in Wuppertal.

Juni 1990: Gruppenfahrt zur 10. Internationalen Briefmarkenausstellung der
Jugend in Düsseldorf.

September 1990: Studienfahrt nach Prag. Auf dem Programm standen u. a.: Hradschin mit Prager Burg, Altstätter Ring, Technisches Museum.

Mai 1991: Gruppenfahrt zur Deutsch-Bulgarischen Jugend-Briefmarkenausstellung in Oberhausen.

Oktober 1991: Jugendgruppe und Senioren fahren zur Philatelia nach Köln.

April 1992: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark.

November 1992: Die Jugendgruppe beteiligt sich an der Veranstaltung zum 25-Jährigen Bestehen der „Gelsenkirchener Briefmarkenfreunde von 1967“ im Augustinus-Haus in Gelsenkirchen-Mitte.

April 1993: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark Nienhausen.

Mai 1993: Gruppenfahrt zur Naposta in Dortmund.

Juni 1993: Studienfahrt nach Paris. Im Programm waren u.a.: Stadtrundfahrt,
Louvre, Sacre-Coeur, Schloß Versailles.

April 1994: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark Nienhausen.

September 1994: Gruppenfahrt zum Bundestreffen und zur Najubria in Mainz.

April 1995: Gruppenfahrt zur Rhein-Ruhr-Posta und LR-Hauptversammlung in Herten.

Juni 1995: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark Nienhausen.

Mai 1996: Gruppenfahrt zur Bilateralen Briefmarkenausstellung und LR-Hauptversammlung in Herford.

Juni 1996: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark. Aktionstag für Unicef „Schule im Koffer“.

Juli 1996: Jugendpflegefahrt nach Hamburg mit Besuch des Musicals „Cats“.

April 1997: Gruppenfahrt zur Philatelia in Köln.

Mai 1997: Gruppenfahrt zum Bundestreffen und zur Naposta in Stuttgart.

Juni 1997: Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Revierpark Nienhausen.

April 1998: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark Nienhausen.

Mai 1998: Gruppenfahrt zur Briefmarken-Messe in Essen.

Juni 1998: Gruppenfahrt zum Bundestreffen und zur Najubria in St. Ingbert.

April 1999: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark Nienhausen.

Mai 1999: Gruppenfahrt zum Bundestreffen und zur Internationalen
Briefmarken-Weltausstellung in Nürnberg.

Oktober 1999: Gruppenfahrt zur Philatelia in Köln.

April 2000: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark Nienhausen.
Gruppenfahrt zur LR-Ausstellung und LR-Hauptversammlung in Oberhausen.

Mai 2000: Gruppenfahrt zur Briefmarken-Messe in Essen.

März 2001: Am 15. März werden die „Jungen Briefmarkenfreunde Gelsenkirchen-Mitte“ 25 Jahre alt.

April 2001: Landesring-Ausstellung im Rang 3 am 28. und 29. April im Revierpark Nienhausen zum 25-Jährigen Jubiläum der Jugendgruppe. Ein Sonderstempel wird im Sonderpostamt angeboten. Gezeigt werden auf der Ausstellung 40 Sammlungen aus ganz Deutschland.

Sonderbeleg zum 25-Jähriges Bestehen der Jugendgruppe.

April 2002: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark Nienhausen.

Junger Sammler beim Tauschtag im April 2002.

Mai 2002: Dreitägige Jugendpflegefahrt nach Berlin. U.a. mit Stadtrundfahrt, Museumsbesuchen und Musicalbesuch.

Gruppenfoto der Teilnehmer der Jugendpflegefahrt nach Berlin im Jahr 2002.

August 2002: Besuch der Internationalen Briefmarkenausstellung Amphilex in Amsterdam.

März 2003: Besuch der Bilateralen Briefmarkenausstellung Deutschland/Frankreich in Bremen.

April 2003: Besuch der Najubria in Oberhausen sowie Teilnahme an der LR-Hauptversammlung.

Mai 2003: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark.

November 2003: Jugendpflegefahrt nach Bonn mit Besichtigung des Haus der Geschichte der BRD.

Mai 2004: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark.

November 2004: Jugendpflegefahrt nach Bonn mit Besichtigung der Ausstellung „Tutanchamun“ und Stadtrundgang.

Teilnehmer der Jugendpflegefahrt nach Bonn im Jahr 2004.

Juni 2005: Besuch der Naposta in Hannover verbunden mit einer Stadtbesichtigung.

Juni 2005: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark Nienhausen.

August 2005: Nach schwerer Krankheit verstribt Wilhelm Nickel, Gruppengründer und Ehrenmitglied der „Jungen Briefmarkenfreunde Gelsenkirchen-Mitte“.

Wilhelm Nickel (rechts), Gruppengründer bei einer Mitgliederehrung im 2001.

Mai 2006: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark Nienhausen.

November 2006: Jugendpflegefahrt nach Brüssel zur Belgica 2006. Besuch der Briefmarkenjugendweltausstellung, des Atomiums und der Brüsseler Altstadt.

Juni 2007: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark.

Juni 2008: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark Nienhausen. Ehrung der Jugendgruppe mit der Landesverbandsmedaille in Bronze durch den stellvertretenden Vorsitzenden des Landesrings NRW Klaus-Günter Tiede.

Klaus-Günter Tiede (rechts) überreicht die Landesverbandsmedaille in Bronze an den Vereinsvorsitzenden Friedrich Braun.

Oktober 2008: Mittwirkung an der Wette zur Rathausverhüllung mit Briefmarken anlässlich des Philatelistentages in Weiden.

Dezember 2008: Teilnahme an der Veranstaltung zum Tag des Ehrenamtes auf Einladung des Oberbürgermeisters Frank Baranowski.

Juni 2009: Besuch und Teilnahme der Jugendgruppe an der IBRA und Naposta in Essen.

Juni 2009: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark.

September 2009: Durch eine Kooperation mit dem regionalen Nahverkehrsunternehmen Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (BoGeStra) konnten die Jugendringmitglieder nun kostenlos in Busen des Unternehmens werben. Für vier Wochen rollten die Busse mit Werbung durch die Städte Gelsenkirchen, Bochum und Wanne-Eickel. Dabei handelt es sich um selbstgestaltete Plakate im Format DIN-A3. Auf unserem Plakat durften natürlich die Briefmarken nicht zu kurz kommen.

Das Werbeplakat der Jugendgruppe.

Februar 2010: Die Jugendgruppe richtet die 6. Landesmeisterschaft der Jungen Briefmarkenfreunde des Landesrings Nordrhein-Westfalen und die Jahreshauptversammlung des Landesrings im Haus Heege aus. Neben dem Wettbewerb stand auch eine Besichtigung der Veltins-Arena auf dem Programm. Besonders erfreulich: Das Jugendgruppenmitglied S. Staschik gewann zusammen mit einem Sammlerfreund aus Herford den ersten Platz bei der Landesmeisterschaft und somit den Theo-Splitthoff-Wanderpokal.

S. Staschik und ein Sammlerfreund aus Herford nehmen den Theo-Splitthoff-Wanderpokal entgegen.

Juni 2010: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark.

März 2011: Das Jugendgruppenmitglied S. Staschik verteidigt bei der 7. Landesmeisterschaft der Jungen Briefmarkenfreunde des Landesrings Nordrhein-Westfalen in Solingen zusammen mit einer Sammlerfreundin der „Philkids Unna-Fröndenberg“ den ersten Platz und holt den Theo-Splitthoff-Wanderpokal erneut nach Gelsenkirchen.

April 2011: Besuch der „Rhein-Ruhr-Posta ´11“ in Münster-Hiltrup mit anschließender Stadtführung durch die Münsteraner Innenstadt.

Mitglieder der Jugendgruppe bei der Stadtführung durch Münster im April 2011.

Juni 2011: Briefmarkenausstellung und Tauschtag im Revierpark.

November 2011: Großtauschtag mit Briefmarkenausstellung im Lutherhaus.

November 2012: Großtauschtag mit Briefmarkenausstellung im Lutherhaus.

November 2013: Großtauschtag mit Briefmarkenausstellung im Lutherhaus.

November 2014: Großtauschtag mit Briefmarkenausstellung im Lutherhaus.

Juni 2015: Großtauschtag mit Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Lutherhaus.

November 2015: Großtauschtag mit Briefmarkenausstellung im Lutherhaus.

Februar 2016: Großtauschtag mit Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Lutherhaus.

November 2016: Großtauschtag mit Briefmarkenausstellung im Katharina von Bora-Haus.

November 2017: Großtauschtag mit Briefmarkenausstellung im Katharina von Bora-Haus.

Juni 2018: Großtauschtag mit Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Katharina von Bora-Haus.

Beim Großtauschtag im Juni 2018 führte die Jugendgruppe eine Tombola durch.

November 2018: Großtauschtag mit Briefmarkenausstellung im Katharina von Bora-Haus.

Juni 2019: Großtauschtag mit Tag der Jungen Briefmarkenfreunde im Katharina von Bora-Haus.

November 2019: Großtauschtag mit Briefmarkenausstellung im Katharina von Bora-Haus.


Vieles, was die Jugendgruppe in ihren Gruppenstunden durchgeführt hat, oder andere Aktivitäten in Zusammenarbeit mit Jugendamt und Jugendring sind hier nicht aufgeführt. Auch die vielen errungenen Medaillen, die die Jugendlichen auf Briefmarkenausstellungen bekamen, sind nicht aufgezählt.

Immer war die Leitung der Jugendgruppe bemüht, nach dem Jugendwohlfahrtsgesetz Jugendliche für das Zusammenleben in einem freiheitlichen, demokratischen und sozialen Rechtsstaat zu begeistern und zu fördern.

In diesem Sinne taten ihre Arbeit als Gruppenleiter von 1976 bis 1987 Wilhelm Nickel und Paul Knittel, von 1987 bis 1995 Jörg Borowski sowie seit 1995 bis heute Friedrich Braun.